envelopeinfo@andi-ordnung.de phone05409 20800-0

Es geht um meine Einstellung: Es gibt immer einen Weg aus der vermeintlich chaotischen Situation ...

... und der erste Schritt dazu ist, Selbstverantwortung zu übernehmen. Ich alleine bin für mein Tun, aber vor allem für mein Wohlbefinden verantwortlich. Und die für mich definierte Ordnung passt ggf. für andere gar nicht und umgekehrt ist es genauso.

Wobei Ordnung nicht grundsätzlich heißt, dass alles rechtwinklig am Schreibtischrand ausgerichtet sein muss.

Effizient und praktisch und dem Arbeitsablauf angepasst, so sollte im Idealfall mein Arbeitsumfeld gestaltet sein.

Eine starke Unordnung schafft permanent Unzufriedenheit und Ablenkung. Falls nötig, jeden Tag ein bisschen aufräumen, bis der Idealzustand wieder erreicht ist.

Es sollte zur Routine werden, immer zum Feierabend, Ordnung zu schaffen, und spätestens dann alles wieder an den Ursprungsplatz zurückzulegen. So fahre ich nicht nur den PC runter, sondern auch mich, gehe stressloser in die Freizeit und kann am nächsten Tag mit neuer Energie starten.



Angelika Welzel